Manfred Klopf

© Nikolas Hagele
© Nikolas Hagele


  • Bezirksrat
  • Jahrgang 1953
  • Diplom-Sozialpädagoge bei der Stadt Augsburg und stellvertretender Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie
  • Seit 14 Jahren Mitglied des Aufsichtsrates der Kurhaustheater GmbH (bestehend aus je fünf Vertretern der Stadt Augsburg und des Bezirks Schwaben)
  • Mitglied des schwäbischen Bezirkstages seit 1994, dort Vorsitzender der SPD-Fraktion und stellvertretender Bezirkstagspräsident
  • Oft gesehener Gast im Parktheater
 

»Diese Wandlungsfähigkeit des Hauses - einmalig in Schwaben«

 

Sein Titel klingt trocken und amtlich und man erwartet vielleicht nicht direkt, dass er ihn in enge Verbindung mit dem Parktheater gebracht hat. Manfred Klopf ist Mitglied des schwäbischen Bezirkstages (und das bereits seit 20 Jahren) und eines von fünf Mitgliedern, mit denen der Bezirk im Aufsichtsrat der Kurhaustheater GmbH vertreten ist. Der Bezirk Schwaben gestaltete maßgeblich den Wiederaufbau des Kurhauses und die Bewahrung des Denkmals mit, zusammen mit der Stadt Augsburg hat er sich für die Einrichtung eines Theaterbetriebs stark gemacht.

 

Das »Kurhaus Göggingen«, das ab 1886 als ein Ort der Erholung von Hofrat Hessing in dem damaligen Dorf Göggingen errichtet worden war, und das 1996 ins Leben gerufene »Parktheater Augsburg« gehören heute untrennbar zusammen – und all dies vereint sich auch in der Person Manfred Klopf: Denn über seine Aktivität für den Bezirk hinaus ist der gebürtige Augsburger auch innerhalb der Stadtverwaltung tätig. So verkörpert Manfred Klopf in gewisser Weise die Partnerschaft des Hauses mit Stadt und Bezirk in seiner eigenen Person. Er weiß: »Das Kurhaus wird von Gästen aus ganz Schwaben – und darüber hinaus – besucht, tatsächlich sogar vorrangig von Nicht-Augsburgern. Diese schwabenweite Ausstrahlung freut uns sehr und wir unterstützen sie weiterhin.«

 

Und so ist der Plan des Bezirks Schwaben aufgegangen, nicht nur die bauliche Existenz des denkmalgeschützten Kurhauses zu wahren, sondern sich selbst als Mitbetreiber eines Theaterbetriebes zu beteiligen und damit eine überregionale Anziehungskraft anzustreben. Ein vergleichbares Engagement gibt es sonst in ganz Schwaben nicht.

 

Manfred Klopf ist aber auch privat ein großer Fan des Parktheaters, er nimmt nicht nur die »Aufsicht« ernst, er liebt auch die »Innenansicht«. Und bewundert die Wandlungsfähigkeit des Hauses: »Den besonderen Reiz machen für mich die verschiedenen Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten aus. Der Wechsel von Veranstaltungsart und Ambiente von einem Abend auf den anderen ist einzigartig. Mal Theaterbestuhlung, mal kleine Tische mit Barbetrieb, mal Ballsaal oder Party-Location, … das ist einmalig.« Künstler bezeichnen das Kurhaus immer mal wieder als schönsten Ort, an dem sie je aufgetreten sind, erinnert er sich. Und deshalb geht seine besondere Verbundenheit zum Haus noch weiter – er ist auch häufig Gast bei Veranstaltungen in seinem Parktheater.

PARKTHEATER im Kurhaus Göggingen
Loading...