Tastenzauber

Die jungen Klavierstars des Leopold-Mozart-Zentrums

Freitag, 24. Februar 2017 * 19:30 Uhr * 26 / 24 / 19 € zzgl. Gebühren

© Peter Neidlinger
© Peter Neidlinger

Wahren Tastenzauber präsentieren die jungen Pia­nisten des Leopold-Mozart-­Zen­trums Augsburg an diesem Abend im Park­theater. Ganz bewusst haben die acht Stu­die­renden die He­raus­for­derung berühmter Vir­tuosen auf dem Tasten­instrument angenommen: Franz Liszt und eine Klaviervariation des Teufels­geigers Paganini, hin- und mitreißende Stücke unter anderem von Prokofiev und Milhaud bieten einen leidenschaftlichen Tastenspaziergang durch die Klaviergeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Klavierstars der Zukunft aus Deutschland, Russland, China, ­Usbekistan und Armenien zeigen, was – bis hin zum großen Crescendo – mit nur einer Hand oder mit vielen Händen gleichzeitig möglich ist.

 

Eine Veranstaltung der Kurhaustheater GmbH, Klausenberg 6, 86199 Augsburg

 

www.leopold-mozart-zentrum.de

Mit

Sofia Gaidysheva
Evgeny Konnov
Seokho Lee
Antonia Miller
Guranda Gabelaia
Nyimaphuntsok
Liana Mkrtchyan

Wenlong Jin

 

Schirmherrrschaft

Martha Argerich

PROGRAMM

 

Frédéric Chopin (1810-1848) - Polonaise Nr. 6 As-Dur op. 53
gespielt von Antonia Miller

 

Alexander Nikolajewitsch Skrjabin (1872-1915) - Sonate Nr. 5 Fis-Dur op. 53
gespielt von Liana Mkrtchyan

Nikolai Kapustin (*1937) - Variationen op. 41
gespielt von Wenlong Jin

 

Darius Milhaud (1892-1974) - Scaramouche-Suite für zwei Klaviere op. 165b
Vif – Modéré - Brazileira
gespielt von Guranda Gabelaia und Nyimaphuntsok

Alexander Nikolajewitsch Skrjabin (1872-1915) - Fantasie h-Moll op. 28
gespielt von Seokho Lee

Serge Prokofiev (1891-1953) - Zehn Stücke aus Romeo und Julia op. 75 für Klavier
Das Mädchen Julia – Maskenspiel - Die Montagues und Capulets
gespielt von Sofia Gaidysheva

Franz Liszt (1811-1886) - Ballade Nr. 2 h-Moll
gespielt von Evgeny Konnov

Witold Lutosławski (1913 – 1994) - Variationen über ein Thema von Niccolò Paganini für zwei Klaviere
gespielt von Evgeny Konnov und Liana Mkrtchyan

Mehr über das »Feuerwerk auf dem Klavier« hier

Theater - Ambiente


Klassische Reihenbestuhlung, max. 368 (bzw. 323) Plätze in Parkett, Umgang und Rang

 

Historische Theaterbestuhlung:

Theaterstühle: Sitzfläche 43 × 43 cm (gepolsterte Fläche 36 cm × 36 cm mit Holzrahmen);

Sperrsitze am Rand des Parketts: Sitzfläche 35 cm × 37 cm (gepolsterte Fläche 25 cm × 27 cm mit Metallrahmen), leicht zugänglich mit Beinfreiheit

 

Parkett und Sperrsitze* (alle Sitzplätze auf gleicher Ebene): sechs Stufen tiefer als der Umgang

Umgang (alle Sitzplätze auf gleicher Ebene): Zugang vom Jean-Keller-Flügel und vom Hessing-Flügel, für Rollstuhlfahrer geeignet (Rollstuhllift im Zugang vom Jean-Keller-Flügel)

Rang (alle Sitzplätze auf gleicher Ebene): vom Umgang aus 20 Stufen nach oben

 

Bitte beachten Sie, dass bei manchen Veranstaltungen nicht alle im Saalplan gezeigten Plätze im Verkauf sind.
In seltenen Fällen steht im hinteren Bereich des Parketts eine Bar, die in der Pause geöffnet ist. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei dieser Art der Bestuhlung kein Getränk mit an den Platz genommen werden darf.

 

PREISKATEGORIEN (siehe Saalplan)

Gelb: 1. Preiskategorie (höchste Preisklasse)

Rot: 2. Preiskategorie (mittlere Preisklasse)

Blau: 3. Preiskategorie (niedrigste Preisklasse, teilw. eingeschränkte Sicht auf die Bühne)

 
Saalplan anzeigen

Aperitivo

Auf eine genussvolle Zeit im Parktheater! Ab 18:00 Uhr öffnet im Jean-Keller-Flügel die APERITIVO-Bar: Spritzige Getränke inklusive kleiner pikanter Extras und eine wechselnde Speisekarte mit feinen kalten und warmen Snacks bieten Genuss von Anfang an (mit Selbstbedienung). Kommen Sie einfach ein bisschen früher, stimmen Sie sich in schöner Atmosphäre auf Ihre Veranstaltung ein, treffen Sie sich mit Freunden – ganz unkompliziert, ohne Reservierung, ganz spontan!
Unser Angebot an der Aperitivo-Bar

Bar vor der Vorstellung geöffnet

Auf eine genussvolle Zeit im Parktheater! Unsere Bar im Jean-Keller-Flügel hat vor der Vorstellung für Sie geöffnet. Kommen Sie einfach ein bisschen früher, stimmen Sie sich in schöner Atmosphäre auf Ihre Veranstaltung ein, treffen Sie sich mit Freunden – ganz unkompliziert, ohne Reservierung, ganz spontan!
Unser Angebot vor der Veranstaltung

Pause Plus

Pause Plus, das bedeutet entspannte 30 Minuten – denn Ihre Pausenvorbestellung, die Sie vor der Veranstaltung an der Bar im Hauptfoyer abgegeben haben, wartet an Ihrem reservierten Tisch, ganz ohne Anstehen! Dazu noch viele Sitzgelegenheiten und nette Gespräche in unserem stilvollen Ambiente.
Unser Angebot in der Pause

Büffets/Menüs ab 10 Personen

Mit Freunden, Bekannten, Kollegen oder der Familie: Gemeinsam macht der Besuch im Parktheater einfach noch mehr Spaß! Unsere gastronomischen Gruppenangebote ergänzen den gemeinsamen Besuch einer Veranstaltung in unserem schönen Haus – davor, in der Pause und danach.
Hier erfahren Sie mehr.

nächste Veranstaltung
PARKTHEATER im Kurhaus Göggingen
Loading...