Preisverleihung Schulwettbewerb des Augsburger Brechtkreises

Dienstag, 26. Februar 2019 * 17:00 Uhr

Eintritt frei!

»In der Asphaltstadt bin ich daheim«, schrieb Brecht in seinem berühmten Gedicht »Vom armen B. B.« (1922). Der Brechtkreis lud – gemeinsam mit dem Brechtfestival Augsburg und mit Unterstützung durch den Bildungsreferenten der Stadt Augsburg, Hermann Köhler – die Schüler*innen der Augsburger Schulen ab der fünften Jahrgangstufe zu einem Wettbewerb ein:
Welche Vorteile hat das Leben in der Stadt für uns heute? Was sind Wohlfühlorte? Was vermissen wir? Wie unterscheiden sich die Erfahrungen von Armen und Reichen in der Stadt? Wie könnte die Zukunft aussehen?

 

Willkommen waren nicht nur Texte, sondern alle künstlerischen Formen, also Szenen, Geschichten, Gedichte, Lieder, Bilder und Filme zu den angesprochenen Fragen.

Preisjury: Katrin Dollinger (Brechtfestival), Dr. Pia Haertinger (Kulturausschuss), Gertrud Hornung (Lehrerin am Maria-Theresia-Gymnasium), Wolfgang Leeb (Lehrer am Peutinger-Gymnasium i.R.), Horst Thieme (Slammaster), Manuela Wagner M.A. (Leiterin Kunst und Kulturvermittlung, Kunstsammlungen und Museen Augsburg) und Miriam Zißler (Augsburger Allgemeine)

www.brechtfestival.de
www.facebook.com/brechtfestival
www.instagram.com/brechtfestival/
www.twitter.com/BrechtfestivalA

Hessing Flügel


Bitte beachten Sie:

Bei Veranstaltungen im Hessing Flügel besteht immer freie Platzwahl. Für Kleinkinder wird ein Sitzkissen empfohlen.

vorherige Veranstaltung nächste Veranstaltung
PARKTHEATER im Kurhaus Göggingen
Loading...