Uli Boettcher

Herr der Zwingen

Kleinkunst
In seinem neuen Comedy-Programm plaudert Uli
Boettcher aus dem Werkzeugkästchen.
Als unerschütterlicher Universal-Dilettant hat er
bescheidene Erfolge gefeiert und krachende Niederlagen
erlitten.
Denn wie oft wird ein hoffnungsvolles Projekt durch die
letzte Schraube noch zum Scheitern gebracht? Doch es
liegt in der Natur des Hobbyhandwerkers, dass er niemals
aufgibt. Schließlich kann man aus einem selbstgebauten
Bettgestell immer noch eine Palette bauen.
Heimwerker sind eine besondere Spezies. Sie reparieren Leitungen, auf denen
sie stehen und haben nicht immer alle frisch lackierten Latten am Zaun. Sie
ziehen samstags scharenweise zu Pilgerstätten mit seltsamen Namen wie
Toom oder OBI und kaufen Werkzeug, das sie sich leisten, aber kaum bedienen
können. Und kehren danach glücklich zurück in ihre Hobbykeller.
„Herr der Zwinge“ ist ein Loblied auf den optimistischen Menschen, der
schmirgelt statt schimpft, baut statt beklagt, macht statt mault.
Veranstalter:
Kurhaustheater GmbH